Weihnachtliche Zeitreise

Wenn es so herrlich nach Maronen duftet, der Eisbildhauer frostige Kunstwerke für den Moment schafft, Feuerschlucker, Gaukler und Spielleute das Publikum verzaubern … dann ist das Winter-Spektakulum auf Burg Altena eröffnet.

 

Am 1. Adventwochenende verwandelt sich die Burg in einen Schauplatz mittelalterlichen Lebens. Die Uhren werden um Hunderte Jahre zurück gedreht, und wer durch das Burgtor tritt, erlebt die Vorweihnachtszeit vergangener Jahrzehnte: zum Schmecken und Riechen, Staunen und Mitmachen. Wer dabei ist, kann dem Lederer bei der Arbeit über die Schulter schauen, selbst Kerzen ziehen, mit der Gewandschneiderin über die Nähkunst vergangener Zeiten plaudern oder sich anschauen, wie einst der Scriptor arbeitete.

 

*** Gesottenes und Gebratenes ***

Über alle dem liegt der Geruch von gebrannten Mandeln und orientalischen Gewürzen, von heißem Met, Gesottenem und Gebratenem. Rings herum bilden die historischen Mauern eine spektakuläre Bühne für Gaukeley und Narretey, für Musik und Spiel.

 

*** Sinnliche Welten ***

Kleinkünstler entführen in sinnliche Welten, Gaukler unterhalten das Volk mit Wortwitz und flinken Sprüchen.

 

*** Eine Person, viele Frechheiten ***

Mal mitten im Publikum, mal davor, mal darüber und von oben herab ist der Gawan: eine Person, viele Persönlichkeiten und vor allem: viele Frechheiten.

 

*** Tiere zum Streicheln ***

Für Musik zum Spektakulum sind gleich eine ganze Reihe von Spielleuten bestellt. Im unteren Hof der Burg werden die Besucher ebenfalls von Livemusik empfangen. Anziehungspunkt für Groß und Klein sind dort zudem die Alpakas zum Streicheln.

 

 

Winter-Spektakulum Burg Altena

 Freitag, 3o. November: 17 bis 22 Uhr

Samstag, 1. Dezember: 11 bis 22 Uhr
Sonntag, 2. Dezember: 11 bis 18 Uhr

 

** Eintritt **

2,- Euro pro Person/Tag;

Kinder unter sechs Jahren frei (inklusive Museumseintritt)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pfiffikus-Agentur GmbH I Neuenrader Straße 25 I 58762 Altena Tel. 02352 540200 I post@pfiffige-werbung.de