Mittelalter zum Mitmachen, Erleben und Staunen

Wenn der Gaukler Euren Kopf verdreht und ein Pferd durchs Feuer geht, wenn die Hexe beim Henker um ihr Leben fleht das Schwein sich über dem Feuer dreht ... dann seid Ihr mitten drin im mittelalterlichen Leben beim Familien-Festival "Altena - Eine Stadt erlebt das Mittelalter". Vom 30. Juli bis 2. August 2o2o trefft Ihr in der Burgstadt Ritter und Recken, Hökerer und Handwerker, Akrobaten und allerlei andere illustre Gestalten.

 

Los geht es gleich zur Eröffnung mit einem Abend auf Burg Altena, den Ihr so schnell nicht vergessen werdet. Gaukler, Jongleure und Akrobaten geben sich die Ehre und eine Kostprobe ihres Könnens. Dazu erlebt ihr Musik und Spiel auf der Bühne im oberen Burghof.

 

** Zirkusschule und magische Seifenblasenzauberei **

Samstag und Sontag ergreift das mittelalterliche Treiben von der ganzen Stadt Besitz: Auf der Lennepromenade, in der Innenstadt und auf Burg Altena erwartet Euch das das mal rauhe, mal humorige Leben vergangener Zeiten.

Auf dem großen Turnierplatz werden waghalsig Kämpfe per Pfers ausgetragen, an der Burg Holtzbrinck kämpft die Ritterschaft Mors Certa. Dazwischen zeigen Handwerker der alten Künste ihr Können und laden die Besucher dazu ein, selbst Hand anzulegen: an Holz und Ton, beim Wolle spinnen oder filzen. Selbst die mittelalterliche Zirkusschule öffnet - neben dem Wasserspielplatz - ihre Tore und lädt zum Mitmachen ein ebenso wie die magisc.

 

** Nachtturnier der Ritter von Altena **

Auf den Bühnen bieten die Spielleute Musik und Narretey. Der Barde erzählt an der Tavernen in seinen Liedern aus dem Leben in früherer Zeit. Ein Höhepunkt ist am Samstagabend das feurige Nachtturnier der Ritter von Altena, das in einer großen Feuershow auf den gegenüberliegenden Gauklerbühne endet. 

 

** Reise in die Geschichte **

Drumherum wird an über 100 Ständen für Groß und Klein ein Programm geboten, das seinesgleichen sucht: mit alter Handwerkskunst, Marktständen, rustikalen Speisen, Gaukeley und Narretey. Stelzenläufer, Barden, Gaukler, Kleinkünstler und Artisten nehmen die Besucher an der Lennepromenade und auf Burg Altena mit auf eine Reise in die Geschichte, die sie so schnell nicht vergessen werden.

 

 

** Lust & Leid im Kerker **

Zudem werden auf der Burg besondere Wege beschritten: Der erste führt direkt in den Kerker. Dort hört Ihr bei den Spezialführungen „Lust & Leid“ von einer speziellen Seite des Mittelalters. Achtung: Die Führung ist nur für Erwachsene.

Für die ganze Familie ist die Fackel-Führung „Sagen & Geschichten“. Dabei werden auf dem Spaziergang rund um die Burg (mögliche) Ereignisse aus vergangenen Zeiten erzählt. Kinder können sich im Museum mit Kettenhemd und Ritterhelm fotografieren lassen.

 

 

 

Festivalzeiten "Altena - Eine Stadt erlebt das Mittelalter" 2o2o

Freitag: 18 – 23 Uhr (bunte Eröffnungsfeier auf Burg Altena)

Samstag: 11 – 24 Uhr

Sonntag: 11 – 19 Uhr

 

Die Burg erreicht Ihr zu Fuß von der Stadt aus in ca. 15 min, per Bürgerbus-Shuttle ab Parkplatz "Langer Kamp" oder mit dem Erlebnisaufzug Burg Altena, der nicht bloß Transportmittel, sondern vielmehr Geschichtenerzähler ist.

 

 

Für mehr News zum Familienfestival "Altena - Eine Stadt erlebt das Mittelalter" folgt uns auf der Festival-Facebookseite oder auf Instagram.

 

 

 

Familien-Festival "Altena - Eine Stadt erlebt das Mittelalter"

Freitag bis Sonntag, 3o. Juli bis 2. August 2o2o

Burg Altena, Lennepromenade, Innenstadt

 

Tageseintritt:

Freitag 6,- € // Samstag/Sonntag je 1o,- €

 

Familien-Tageskarte
(2 Erw. und max. 2 Kinder od. 1 Erw. und max. 3 Kinder bis 18 Jahre):

2o,- €

 

Dauerkarte (3 Tage):

18,- €/Person

(Kinder bis Schwertmaß frei)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pfiffikus-Agentur GmbH I Neuenrader Straße 25 I 58762 Altena Tel. 02352 540200 I post@pfiffige-werbung.de