Burg Altena: Krimi kann so köstlich sein

Erlebt einen mörderischen Abend auf Burg Altena: Euch erwartet ein delikater Fall für Franziskanerpater Anselmus, hinterhältiger Mord und köstliche Küche in drei Gängen, gewürzt mit Nervenkitzel und Humor.

 

Wir schreiben das Jahr 1352 am Hofe Konrads von der Mark. Mit Musik und Maskenspiel soll nach der großen Pest wieder Fröhlichkeit in die Herzen seiner Untertanen einziehen. Doch das bunte Treiben wird jäh unterbrochen, als einer der Mimen tot zu Boden sinkt.

 

** Mörderische Kombi **

In einer mörderisch guten Kombination aus geschichtlicher Detailtreue sowie einer gelungenen Mischung aus Spannung und Humor wird der Abend vom "Tempi Passati" gestaltet. Das rheinisch-bergische Ensemble hat sich auf Dinnerkrimis mit historischem Kontext spezialisiert.

 

** Todsicheres Vergnügen **

Und schon bald stellt sich die Frage: Was ist wahr, was nur gespielt? Und wieso wusste die alte Elsbeth schon vorher genau, was geschehen würde? Wer mag, kann Pater Anselmus bei der Spurensicherung um Schein und Sein, Glauben und Aberglauben unterstützen. Am Ende hilft nur eines: scharfes kombinieren.

 

** Köstliche Ermittlungen **

Zu den ungewöhnlichen Ereignissen bereiten die Köche des Burgrestaurants ein köstliches Menü in drei Gängen, das die Fröhlichkeit des Abend unmittelbar auf Euren Gaumen überträgt.

 

Jetzt Tickets bestellen

 

 

 

Samstag 11. Mai 2o19

Freitag/Samstag 15./16. November 2o19

Samstag, 7. Dezember 2o19

 

Beginn 19 Uhr, Burgrestaurant Altena

 

69,- Euro/Person

inkl. 3-Gänge-Menü und Krimi-Komödie,

zzgl. Getränke (vor Ort keine Kartenzahlung möglich)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pfiffikus-Agentur GmbH I Neuenrader Straße 25 I 58762 Altena Tel. 02352 540200 I post@pfiffige-werbung.de